Ausflugsziele2019-12-06T09:52:17+01:00

Das Erlebnismuseum im Hochschwarzwald – Schwarzwaldhaus der Sinne

Unter dem Motto „gugge – mache – wunderfitze“ bietet das Mitmachmuseum eine spannende Erlebniswelt rund um die menschlichen Sinne. An speziellen Exponaten wird das, was wir hören, sehen, fühlen und riechen erlebbar gemacht. Werden Sie zum Entdecker Ihrer Sinne!

Auf der dritten Etage geht es um das komplexe Thema „Zeit vs. Raum“. Erfahren Sie mehr über die „Zeitfresser“ in unserer schnelllebigen Zeit. Beschäftigen Sie sich mit einem Thema, an welchem sich schon so mancher berühmte Philosoph die Zähne ausgebissen hat. Hier hat Zeit keine Eile!

Das Schwarzwaldhaus der Sinne ist Sieger im Wettbewerb „Familienferien in Baden-Württemberg“, ist behindertengerecht und u.a. ausgestattet mit einem Ausstellungsfoyer, Vesperraum und dem Café „Wunderfitz“.
(Entfernung: kürzeste Strecke: ca. 30 km)

Schwarzwaldhaus der Sinne

ErlebnisWelt Rothaus

Die Erlebniswelt Rothaus hält für die Besucher viele Besonderheiten bereit: Im Museum, der Zäpfle-Heimat können Sie der 228-jährigen Geschichte der Brauerei Rothaus auf spannende Weise nachspüren. Anschließend geht’s weiter auf unserem Zäpfle-Weg auf einen kurzweiligen Streifzug entlang der Brauerei bis zu unserem Quellgeist in den Wald hinein.

Auf die kleineren Besucher wartet ein großer Erlebnisspielplatz für Spaß und Bewegung: Kletterwand, Hindernisparcours und Wasserspielstraße sorgen für Abwechslung. Bei einer Brauereibesichtigung bekommen Sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen.

Weil von der Brauerei niemand hungrig und durstig nach Hause gehen darf, kann im Brauereigasthof mit anschließenden Übernachtungsmöglichkeiten oder im Biergarten eingekehrt werden – man hat sich hier konsequent der regionalen und saisonalen Küche verschrieben.

ErlebnisWelt Rothaus

Das Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar in Bad Dürrheim

Therme, Sauna und Wellness

Unter den eindrucksvollen Kuppeldächern findet jeder seinen persönlichen Lieblingsplatz! In der Therme spürt man die Heilkraft der Bad Dürrheimer Sole: 13 Innen- und Außenbecken, verschiedene Sprudler und Massagedüsen, das Dampfbad Sole-Geysir, die Solegrotte und Kneippanlagen bieten viel Raum zum Entspannen. Sauna-Liebhaber kommen in der Schwarzwald-Sauna auf ihre Kosten. Mit viel Holz und Liebe zum Detail sind die 7 Saunen und das Dampfbad im Schwarzwald-Stil ausgestattet. Bei Temperaturen von 55 bis 90°C kommt jeder ins Schwitzen, Abkühlung gibt’s bei einer Dusche unter dem Mühlrad, in der Eisgrotte oder dem Kneippbereich. Verschiedene Ruhebereiche und der Saunagarten laden zum Entspannen zwischen den Aufgüssen ein. Abgerundet wird das Angebot durch entspannende Massagen und Anwendungen im WellnessCenter und zwei Restaurants mit Terrasse.

Solemar

Bräunlingen – das Tor zum Südschwarzwald

Die Zähringerstadt Bräunlingen liegt an der Breg in der Südbaar. Die Ackerbürgerhäuser mit ihren Treppengiebeln prägen das Stadtbild des staatlich anerkannten Erholungsortes mit seinen fünf Stadtteilen. Der Kirnbergsee gilt als wärmster Badesee im Südschwarzwald, durch die botanisch und geologisch reizvolle Gauchachschlucht führen zertifizierte Rund- und Fernwanderwege.

Auch auf dem 6,5 km langen Bräunlinger Bierpfad kommen Gäste und Einheimische auf ihre Kosten. Auf eigene Faust oder mit einer Führung loslaufen und an verschiedenen Stationen alles rund um das Thema Bier erfahren. Das Kelnhof-Museum, städtisches Museum für Archäologie, Geschichte, Kunst- und Kulturgeschichte beherbergt Grabungsfunde aus einem alamannischen Adelshof und eine Sammlung sakraler Skulpturen, die eine Zeitspanne von 800 Jahren umfasst.

Weithin bekannte Veranstaltungs-Highlights sind neben der schwäbisch-alemannischen Fastnacht der Internationale Schwarzwald-Marathon, die Kilbig, das Herbst- und Volksfest der Baar und der Straßenmusiksonntag.

Bräunlingen-Tourismus

Stadt Kenzingen

Die denkmalgeschützte Altstadt von Kenzingen versetzt den Besucher ein Stück weit in das Mittelalter zurück.

Besonders sehenswerte Einzelgebäude sowie zahlreiche Kleindenkmäler verteilen sich auf Kenzingen und seine Ortsteile. Kenzingen selbst und die Umgebung sind voller historischer Schmuckstücke: die Altstadt, die Burg Lichteneck und das ehemalige Schloss in Hecklingen.

Besonders lohnend ist ein Besuch des Fastnachtsmuseums „Oberrheinische Narrenschau“. Themenpfade wie der Weinlehrpfad und der Kletterwald runden das vielfältige Angebot ab. Umgeben von den Reben, Wiesen, Wäldern, der Vorbergzone des Schwarzwalds schmeckt ein Glas Wein einfach am besten.

Stadt Kenzingen

Hüfingen hat seinen Gästen viel zu bieten

Ökologie, Geschichte, Kunst
Recht idyllisch liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Hüfingen mit seinen rund 7.800 Einwohnern, durchflossen von der Breg, auf dem Hochland der Baar am Rande des Südschwarzwaldes. Zusammen mit seinen fünf Ortsteilen präsentiert sich Hüfingen heute als aufstrebende Kleinstadt, die sich neben Kunst und Kultur auch der Ökologie und der Geschichte verschrieben hat. Die liebevoll sanierte und denkmalgeschützte Altstadt lädt zum Verweilen ein. Erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1083 reicht die Stadtgeschichte bis in die Zeit der Römer und Alamannen zurück.

Als sichtbares Zeichen dieser Zeit kann noch heute das ehemalige römische Kastellbad besichtigt werden. Der museale Schutzbau des „Römerbades“ stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und wurde in den 1990-er Jahren saniert. Die Ruine gilt als eines der besterhaltenen Kastellbäder nördlich der Alpen. Durch archäologische Führungen und museumspädagogische Angebote wird der Besucher in die Römerzeit versetzt. Die Römische Badruine Hüfingen kann auch mit dem Kombi-Angebot „Sauschwänzlebahn“ trifft Römer erkundet werden.

Stadt Hüfingen